deutsch english

Die Ausstellung von Jacob Dahl Jürgensen in der Galerie Rüdiger Schöttle wird inszeniert wie eine theatrale oder museologische Präsentation von Filmen, Skulpturen und Grafiken. Temporäre Ausstellungswände leiten den Besucher durch die Installation, die, wie es der Titel einer Arbeit vermuten lässt, einem Spiegelkabinett ähnelt. Neue und altmodische Technologien reflektieren einander, während das Analoge und das Digitale ihren Platz tauschen; Repräsentationsmodalitäten werden hinterfragt, vermischen sich miteinander, geben ihre Rückseite preis oder verdecken sie. Hier erscheint die Figur des Magiers in Großaufnahme wie eine Metapher für die Auflösung der Realität bis hin zur Illusion und Simulation, und wieder zurück. Jacob Dahl Jürgensen, geboren 1975 in Roskilde, Dänemark, lebt und arbeitet in London.

>
Legerdemain
Ausstellungsansicht | Installation view
Artefacts and Artefacts (I), 2009
Siebdruck auf Papier
101,50 x 80 cm
2/3 und 3/3 + 2 AP
Artefacts and Artefacts (II), 2009
Siebdruck auf Papier
101,50 x 80 cm
2/3 und 3/3 + 2 AP
Legerdemain
Ausstellungsansicht | Installation view
Prestidigitation, 2009
3 min 12 sec
16 mm
2/3 und 3/3 + 2 AP
Halls of Mirrors, 2009
3 min 39 sec
Video
2/3 und 3/3 + 2 AP
Props (Up and Down), 2009 (Detail)
Props (Up and Down), 2009
Holz, Aluminium, Plexiglas
112 x 38 x 38 cm
Legerdemain II, 2009
Mixed Media, mehrteilige Arbeit, bestehend aus:
Artefacts and Artefacts (II), 2009
Siebdruck auf Papier
101,50 x 80 cm
1/3 + 2 APHalls of Mirrors, 2009
Video
1/3 + 2 AP
3 min 39 sec

Ausstellungsarchitektur (Stellwand, Lampe, Sockel)
Legerdemain I 16 mm, 2009
Mixed Media, mehrteilige Arbeit, bestehend aus:
Artefacts and Artefacts (I), 2009
Siebdruck auf Papier
101,50 x 80 cm
1/3 + 2 AP

Prestidigitation, 2009
16 mm
3 min 12 sec
1/3 + 2 APAusstellungsarchitektur (Stellwand, Lampe, Sockel)
Jacob Dahl Jürgensen31.01.2009 – 28.02.2009
user
password
key